Dienstag, 10. Juli 2012

Ich hab`da einen Plan

doch bevor ich Euch diesen Plan mitteile,
möchte ich Euch ein Bild von unserer
Buffy
nicht vorenthalten.
 Wenn mein Hund das Liebste wär`,
es wäre keine Sünde.
Mein Hund bleibt mir im Sturme treu,
ein Mensch nicht mal im Winde.


Nun zu meinem Plan:
Da ich irgendwie nie Zeit habe,
alles viel zu kurz kommt,
besonders meine eigenen Interessen,
habe ich jetzt einen Plan gemacht.
Ich will spinnen, z.B. gerade dieses:
selbstgefärbte Polwarth-Wolle
Ich will stricken z.B. das:
"Querbeet"
nach einer Anleitung von Andrea ,
die "Juli-Socken" usw.
Dann will ich auch ein bisschen durch die anderen Blogs wandern...
Irgendwie wird einfach nichts fertig...
Nun habe ich mir folgendes vorgenommen:
Gleich nach meiner "bezahlten" Arbeit 
mache ich mir Kaffee und den Rechner an.
Nur eine halbe Stunde erlaube ich mir. 
Dann wird erledigt, 
was so in Haus und Hof anfällt.
Wenn es dann abends zum gemütlichen Teil
vor die "Glotze" geht (ab ca. 19.00 Uhr)
werden 2 Stunden gesponnen
und 2 Stunden gestrickt.
Daran will ich mich jetzt halten!
Vielleicht habe ich dadurch 
eine bessere Organisation.
Wie macht Ihr das eigentlich um alles 
was Ihr wollt und müßt
unter einen Hut zu bringen???
Bin  schon ganz gespannt auf Eure "Pläne"
Liebe Grüße
Ute

Kommentare:

  1. Dazu fällt mir gerade nichts ein ;o) ...außer, dass ich keinen Plan habe... Aber ich habe ja auch nicht das an den Füßen, was du hast...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du richtig gut ausgedrückt! Ich möchte gern mehr "an den Füßen" haben...
      ...mehr Spinnrad natürlich.
      LG
      Ute

      Löschen
  2. Ich bin auch planlos..aber sehr großzügig mit mir was das stehenlassen von Abwasch und ungeputzte Badezimmer angeht, aber ich hab auch keinen MAnn der meckern könnte...

    Ich versuche mir 1 - 2 Stunden für mich zu nehmen..
    Spinnen tue ich Morgens meist von 3.45 - 4.30 Uhr früh..nicht jedermanns Zeit...und Abends meist irgendwie so ne Stunde..
    Im Urlaub ist mir alles egal, da spinn ich wann immer ich Lust habe...
    Stricken tue ich im Bus jeden Tag rund ne Stunde, manchmal etwas mehr, wenn die BVG mal wieder trödelt...
    Im Moment spindel ich an der Haltestelle...oder stricke halt im Stehen ;o)) eigentlich immer, wenn ich irgendwo warten muss..
    Computer mach ich über den Tag mit Tablet, Abends nur mal die Mails und meinen Blog..

    Aber ohne Familie ist es leichter...Sohnemann ist pflegeleicht und hat am WE auch besseres als Mutter im Kopf...ich hab es eigentlich gut ;o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann könnte zwar oft meckern, er tut es aber nicht. Er macht alles mit, was ich so aus dem Hut zaubere. Wenn er am Wochenende morgens zur Jagd geht, jage ich auf dem Spinnrad die Spule hin und her.
      LG
      Ute

      Löschen
  3. Plan machen lohnt gar nicht, denn meist kommt sowieso was dazwischen oder alles anders als geplant. Bin dann meist sehr unzufrieden. Aber vielleicht sollte man wirklich ein Grundkonzept haben und dann die restliche Zeit für Hobbys nutzen, nur würde ich nie auf 20 Stunden kommen ...grübel...??? Hat dein Tag doch 48 Stunden???
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte er hätte 48 Stunden...
      Natürlich meine ich "nur" 2 Stunden, habe es auch schon geändert. Vor 23 Uhr komme ich nie ins Bett, weil ich immer noch schnell das oder dies machen will.
      LG
      Ute

      Löschen
  4. Eine konkreten Plan habe ich nicht.
    Ärgere mich aber auch oft, dass ich zu wenig Zeit habe, für das was ich machen möchte.
    Kommt ja auch immer was dazwischen. :)
    Der PC ist auch so ein Zeitfresser.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der PC, wenn der mich einmal in Beschlag genommen hat, ist der Tag eh vorbei. Da sehe ich dieses oder jenes und verzettel mich total.
      LG
      Ute

      Löschen
  5. PC nur vor der Arbeit eine halbe Stunde am Morgen und den Fernseher gar nicht erst anmachen - da schafft man was :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du sicher Recht. Was den PC betrifft, bin ich immer so neugierig...
      LG
      Ute

      Löschen
  6. Spinnen kommt bei mir derzeit mal wieder zu kurz, dafür stricke ich mehr ... jede Wartezeit wird genutzt :-) Pläne mache ich lieber nicht, die können hier eh meist nicht eingehalten werden ... ;-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, auch ich befürchte, dass ich meinen Plan nicht immer einhalten kann.
      LG
      Ute

      Löschen
  7. Hallöchen,
    ich habe etwas für Dich (was Du wie ich sehe schon hast) auf meinem Blog hinterlegt! Ich würde mich freuen, wenn du trotzdem mal reinschaust.

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ich nochmal; wenn abends die Kinder in der Falle sind, dann nehme ich mir die Zeit zum Stricken. Auch in den Wartezeiten an der Bühne stricke ich meist.

    Leider möchte ich mehr als gut ist und daher bleibt der Haushalt an manchen Tagen schon mal auf der Strecke. Dann muss ich mich selbst ermahnen und dann gehts erstmal wieder.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal weiß ich gar nicht wie "Haushalt" geschrieben wird.
      LG
      Ute

      Löschen
  9. Liebe Ute, ich bewundere, deinen Plan und hoffe, das Du Erfolg damit hast.
    Bei mir gehts ehe chaotisch zu, hängt mit meine Arbeit, und bleibt viel zu viel auf der Strecke liegen,aber....vielleicht in25 Jahren, wenn ich in Ruhestand komme....;-)
    Vor allem für PC eine halbe Stunde ???
    Reicht Dir das wirklich?
    LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  10. Ehe wir (Du in 25 Jahren und ich in 17 Jahren) in den Ruhestand kommen, gibt es keinen Ruhestand mehr.
    Eine halbe Stunde PC reicht überhaupt nicht, dass muß ich noch mal überdenken.
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ute,
    ich hab mir auch schon oft solche Pläne gemacht, aber irgendwie werden die immer über den Haufen geworfen.
    Ich versuche auch etwas zu planen, aber es kommt oft was dazwischen. Versorge ja noch meine zwei Lämmer und jetzt hab ich die Pferde ja fast vor der Haustür.Aber sie sind halt nicht mehr im großen Offenstall, so dass oft das schlechte Gewissen da ist - eigentlich müßte ich ja mit denen was machen, aber dies und das ja auch noch. Ich kann mich aber nicht vierteilen. Gestern hab ich halt die paar Minuten genutzt bis meine freundin kam und draußen im Sonnenstrahl verzwirnt. Abends beim Fernsehen stricke ich meißt, da ist mir spinnen zu unbequem. Und dabei hätte ich doch noch soooooo viel Wolle, grins.
    Ich mag es aber auch spontan, dann bleibt halt was liegen und wird z.B. bei einer Freundin gesponnen.

    Vielen Dank auch für den Award - wie muss ich denn da weiter vorgehen, Ute?
    Lieben Gruß von Alice

    AntwortenLöschen