Donnerstag, 2. Februar 2012

Oh je, oh je, was ist denn hier passiert?

Vom "Hof Kornrade" habe ich drei wunderschöne Kammzüge 
"Wensleydale" 
bekommen und gleich losgelegt mit der Verarbeitung.

"Wald", "Malve", "Erde"
Super hat sie sich  diese wunderschöne Wolle verspinnen lassen.
Jeweils knapp 100 g mit einer LL von ca. 300 m.
Alle drei habe ich nacheinander versponnen und mit sich selbst verzwirnt.
Oh je, was ist mit dem "Wald" passiert?
Ich habe keine Ahnung was ich falsch gemacht habe.
Ich versuche nun diesen "Wald" noch einmal durchs Rad zu jagen
und hoffentlich wird es besser.
Und ich werde Ricolina fragen, wie sie die "Türkränze" doch noch verwenden konnte.
Ich bin ganz traurig...
Liebe Grüße Ute

Kommentare:

  1. Waschen, verzwirnen... Mehr hab ich nicht gemacht... Das Garn wurde immer ziemlich hart...
    Versuch es noch mal "durchs Rad zu jagen"...

    Guck mal beim "Elkes kreativem Spinnstübchen". Die hat das auch schon mal gemacht. Mit Erfolg!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Verzwirntund trotzdem noch ein Türkranz? Schade, aber vielleicht kannst du da noch was machen.
    Die Beiden anderen sehen klasse aus!

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht in falsche Richtung gezwirnt, nach den Würmchen zu urteilen sieht es so aus. Sonst wirklich vielleicht einmal waschen und gucken, ansonsten Gegenrichtung probieren oder machst ein Art-Yarn draus.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. für mich sieht das aus wie ein schmackhafter Teller Gemüse. Karotten,Rote Beete mit einer Hand voll Kresse.
    ich wünsche guten Hunger
    LG marisa

    AntwortenLöschen