Sonntag, 22. April 2012

So lange die Wolle reicht...

...werde ich an meinem Top stricken.
Ich habe mich entschieden aus drei verschiedenen
und doch etwas ähnlichen Garnen
ein Top zu stricken.
mein eigenes Merino,  
Andrea`s Merino, 
mein eigenes Merino/Seide
Gestern mußte (wollte) ich arbeiten.
Tag der offenen Tür
So an die 1.000 
Thüringer Bratwürste und Rostbrätel
wurden von mir und meinen Kolleginnen
an den Mann und an die Frau gebracht.
Sturm und Regenschauer erschwerten 
diesen Tag schon etwas.
Dafür wollte ich mich heute erholen.
Deshalb habe ich nichts gekocht...
trotzdem war der Ofen voll.
 Meine Erholung ist auch Färben.
Da ich wieder einige Aufträge zu erledigen habe,
standen heute Sockenwolle und
Merino-Kammzüge auf dem Speiseplan.
Auch das erste,
 "versaute und häßliche"
 Lacegarn ist verzwirnt,
mit "Rot" von Elke

Jetzt gefällt es mir schon viel, viel besser.
Es sind 85g mit einer LL von 610 m
(100g entspricht 718m)
Euch noch einen schönen Sonntag.
Eure Ute

Kommentare:

  1. Der Tag ist noch nicht rum und du warst schon so fleißig! :))

    Der Anfang vom Top sieht schon mal klasse aus! Die Dinge, die du so im Ofen zauberst, sind immer was besonderes!
    Na, und das Lacegarn ist super geworden!

    Liebe Sonntagsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Blautöne sehen ja toll aus!

    Und dein Braten gefällt mir ausnehmend gut!

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir,

    herzliche Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Sachen hast Du da im Backofen, bin schon gespannt was da so drinnen war. Das Top bekommt ganz tolle Farben und das Lacegarn macht echt was her.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle,
    also Ich mochte das Lacegarn ja voeher auch schon leiden. Aber es ist sehr schön geworden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen