Mittwoch, 22. Juni 2016

Die längste Lieferung der Welt?

Diese Geschichte glaubt kein Mensch!
Angefangen hat alles mit einem
Polycordantriebsriemen
für mein Kromski Symphonie,
der nicht passte.
Die liebe Claudia vom
Flinkhandshop,
wo ich ihn bestellt hatte,
konnte sich das nicht erklären
 und sie wollte es sehen, mein Rädchen.


Ihr und den erfahrenen Spinnerinnen
in der Facebook-Gruppe
"Spinnst Du? Dann setz dich doch zu uns"
war schnell klar, das hier etwas nicht stimmte.
Auch das Wort "Frankensteinrad" ist gefallen.

Als ich vor 4 Jahren, als Spinnanfängerin,
mein neues Kromski Symphonie
von einem Händler aus dem Schwarzwald
gekauft hatte,
konnte ich nicht ahnen, das das Schwungrad
nicht das Schwungrad war, welches Original
zum Symphonie gehörte.
Wer würde auch auf die Idee kommen
das Rad zu vermessen ...

 

Ich war am Boden zerstört.
Traurig, wütend ...
Wie konnte mir das nur passieren?

Claudia bot Hilfe an!
Sie kontaktierte die Firma Kromski,
schickte Fotos und erklärte den Sachverhalt.

Kromski war das ein Rätsel und sie entschuldigten sich
für diesen einmaligen Fehler.
Sie versprachen Abhilfe zu schaffen.
Kromski hat keine Kosten und Mühen gescheut
und uns heute, nach nur 8 Tagen,
das Original Schwungrad für mein Symphonie
geschickt!

Jetzt sehe ich den Unterschied auch!

Dankeschön an die Firma Kromski,
die nicht nur ganz tolle Spinnräder baut!

Ich kann es kaum glauben was die
Firma Kromski
für eine Geschäftsphilosophie betreibt.
Das ist ganz großes Kino!

Dankeschön an Claudia,
die sich so für uns engagiert hat,
obwohl wir nicht ihre Kundschaft waren.


Freu, freu, freu!!!

Ende gut, alles gut
und das nach 4 Jahren!

Liebe Grüße
Ute

Kommentare:

  1. So, wie dein neues Schwungrad aussieht, sieht meins auch aus ;o)
    Ich bin gespannt, wie du das neue Spinngefühl beschreibst :o)

    Ende gut - alles gut!

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Oh Ute, es ist so schön, daß Dir so unkompliziert geholfen wurde!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute, welchen Durchmesser hat denn das "falsche" Rad? Ich habe nämlich ein No-Name-Spinnrad (das mittlere: http://halessa.blogspot.co.at/2015/03/spinnrade.html) welches auch ein zu kleines Schwungrad hat (48 cm) und ich suche schon länger was bis etwa 57 cm. Die Nabe dürfte nur nicht breiter als 7 cm sein und man sollte es als Einzeltritt montieren können. Falls du es also nicht an Kromski zurückschicken musst und es bei mir passen würde, wäre ich ggf. daran interessiert. LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ich muß das Rad zwar nicht zurück schicken, aber ich würde es gern selbst behalten.
      ... So zu sagen als Ersatzrad!
      LG aus Thüringen
      Ute

      Löschen
  4. Liebe Ute,
    wer kommt aber auch da drauf, dass das Rad nicht den richtigen Durchmesser hat! Na, aber was lange dauert, wird endlich gut. Tolle Reaktion von der Firma K. Ist ja mal ein Lichtblick.
    Dann wünsche ich viel Vergnügen mit dem neuen alten Spinnrad ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen