Dienstag, 14. Februar 2012

Baustellen und kein Ende

Man kann doch nicht auf mehreren Hochzeiten tanzen...
... doch ich kann...
Ich liebe wohl irgendwie die Abwechslung, 
ich habe keine Geduld und mir wird langweilig, 
wenn ich immer das Selbe mache.
Dazu kommt, wenn "neue" Wolle kommt,
dass mich die Neugier und Freude überrennt
und ich gleich beginnen muß.

Hier seht Ihr mein jüngstes Projekt.
Aus lila, rosa selbstgesponnener Merino
soll ein "Schlauchschal" für meine liebe Tochter und wenn noch Wolle übrig ist, 
eine Mütze werden.
Oh da habe ich mir was "aufgehalst", 
die Runden nehmen kein Ende.


Dann hier die Fortschritte meines "Maiduftes"


Ein neues Minkleid ist auch in Arbeit. 
Ich nenne es  "Frosti" - Kleid
weil ich als Kragen und als Hüftteil 
einen kleinen "Frosti" einstricken möchte.
Ich hoffe  Andrea wird es nicht ganz so kritisch beäugen.
Irgendwie fehlen mir aber im Moment noch die Ideen, wie ich das weiter mache.


Da färbe ich eben mal ein bischen Wolle zur Abwechslung.

Kommentare:

  1. Ich bin kein bisschen kritisch ;) Du machst das schon!

    ...im Moment bin ich eher erschlagen von deinen Projekten :))

    Eine Färbereien könnte ich so weg klauen!

    Schneeflockige Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wie war das mit -mal einen bisschen weniger Tempo-..:O), guck dich mal an, auch nicht besser. Komm aus staunen gar nicht raus. Super.
    Lg Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. ui, bist Du fleißig...
    Tolle Strickseleien, an denen Du da arbeitest. Bin schon gespannt aufs Ergebnis!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Ja,
    das unterschreibe ich auch.
    Die Färbereien sehen super aus und deine Projekte sind sehr abwechslungsreich. Ich liebe das auch. Nur nicht den Überblick verlieren...

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Dinge bekomme ich hier zu sehen ... ich habe immer mind. 8 versch. Teile in Arbeit ... sonst bin ich nicht zufrieden ... und Geduld ist nicht meine Stärke ;D

    Ganz liebe Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen